leser

Leserbeiträge

Hier veröffentlichen wir alle Leserbeiträge …

Der verschwundene Koffer

von Monika E.
See Genezareth 849_3

Schon um 4.30 Uhr in der Frühe geht es los! Fahrt zum Flughafen, lange Wege zur Kontrolle, ewige Wartezeiten. Nach langem Suchen im Rucksack, stelle ich fest, dass sich meine spezielle Flughafentüte mit dem Zahnkleber wohl noch zu Hause befindet. Macht nichts, denn ich habe im Koffer noch eine neue. Den Flug verschlafe ich fast … weiter lesen

Welt der Gegensätze

von Susanne L.
Jerusalem IMG_0211 Cross on the background of the old city_2

Wenn man Theologie studiert, lernt man viele wissenschaftliche Fakten und hört von unzähligen historischen Ereignissen. Dabei entsteht – vor allem in den Bibelwissenschaften – ein bestimmtes Bild von dem Land, um das herum und in dem die Erzählungen von den Erzvätern, Propheten, Königen und Jesus beheimatet sind. Trotzdem bleibt das Wissen abstrakt und bis man … weiter lesen

Man trifft sich in Jerusalem

von Doris und Walter T.
Jerusalem IMG_6330 Lutheran Church of the Redeemer from market alleys_3

Wir sind ein Ehepaar aus Ötisheim, eine Gemeinde im Enzkreis in Baden-Württemberg gelegen, etwa 8 Kilometer vom Weltkulturerbe Maulbronn entfernt und 6 Kilometer von der Senderstadt Mühlacker. Im lokalen Dialekt auch als „Aize“ bekannt und auch so benannt. Ende der 50er Jahre traf sich eine christliche Jugendkreisgruppe in der freien Zeit zu Wanderungen und Spaziergängen. … weiter lesen

Wie ich meinen Frieden fand

von Ruben L.
Jerusalem  Panorama4 City Rooftops_2

Immer wenn ich in Tel Aviv aus dem Flugzeug aussteige, ist in mir ein Gefühl des Zuhause Ankommens. Beim ersten Mal hat mich das überrascht, beim zweiten Mal hab ich mich auf genau dieses Gefühl gefreut. Dort ist dann auch Gott ganz spürbar in mein Leben getreten. Ich wuchs in einer pietistisch geprägten, Israel-nahen Familie … weiter lesen

Im Hafen von Haifa

von Raimund R.
Haifa Hafen 697_2

In den 60er Jahren hatte ich als junger Ingenieur die Möglichkeit als Entwicklungshelfer in Israel zu arbeiten. Es war ein Einsatz beim Aufbau einer Handwerkerschule für Araber in Nazareth, und den katholischen Patres fehlte der verantwortliche Techniker. Ich war froh, dass ich nicht auf Freunde und Fachleute gehört habe, die der Auffassung waren, ein Deutscher … weiter lesen

Wüstenfahrt

von Maika D.
Judaä 1270_2

Dann kamen wir nach Beerscheba, die Stadt der Nomaden. In Beerscheba gibt es viele neue blitzblanke Häuser, eines wie das andere. Eine Schule dabei und ein Supermarkt. Hier sollen die Nomaden angesiedelt werden, sesshaft gemacht. Die Nomaden sind undankbar. Sie wollen nicht. Sie bleiben ein paar Wochen, vielleicht ein paar Monate. Dann sind sie weg, … weiter lesen

Alte und neue Sichtweisen

von Konstancja & Andreas D.
Tel Aviv 4012__ORIGINAL_2

Andreas: Hallo Schatz. Konstancja: Hallo. (Kuss auf die Wange) A: Du, ich habe von den Eltern die neue Ausgabe der Kirchenzeitung mitgebracht. Die Mutter sagte, dass man dort an einem Wettbewerb teilnehmen und eine Reise nach Israel gewinnen kann. Da wollten wir doch schon immer mal hin. K: Naja! Du träumst schon lange von Israel, … weiter lesen

Konzert für drei Religionen

von Gisela S.
Jerusalem-St. Anna-Kirche 076_3

Am 1. Oktober 2013 fand abends in der St. Annakirche, gleich beim Löwentor (oder auch Schafstor), ein Konzert statt. Die Kirche ist berühmt für ihre überwältigende Akustik, die Menschen aller Religionen sowie keiner Religion in ihren Bann zieht. Für diesen Abend hat sich ein Chor von jungen Leuten, Frauen und Männer, angesagt. Alle Ansagen waren … weiter lesen

Reise mit einem Walfisch

von Lotte S.
Jerusalem IMG_9934 Windmill6_2

Ich war noch nie in Israel. Trotzdem verbrachte ich im Heiligen Land einen Teil meiner Kindheit. Mein Vater ist Architekt. Er hat uns die Weihnachtskrippe gebaut, mit echtem Stroh auf dem Dach und angeklebtem Wüstensand auf dem Boden. Maria, Josef, das Jesuskind, auch zwei Esel und ein Ochse gehörten dazu. Vor Heiligabend weideten unsere Hirten … weiter lesen

Gemeinsam auf dem Berg

von Franz S.
Negev 1623_2

Ich möchte von meiner Reise ins Heilige Land, die ich im November 2008 unternommen habe, berichten. Schon seit meiner Kindheit – zum Zeitpunkt meiner Reise war ich 60 Jahre alt – hatte ich den Wunsch, Israel, das Land der Bibel, einmal zu besuchen. Viele Male habe ich als Lektor in der Kirche die Geschichten von … weiter lesen

Verloren im Bazar von Jerusalem

von Doris S.
Jerusalem Markt Artisan in the old city marketplace_2

Im Jahr 2010 unternahmen mein Mann und ich mit einer Gruppe aus unserer Pfarrgemeinde eine Pilgerreise ins Heilige Land. Wir lernten die Gegend um den See Genezareth kennen, bereisten Akko, Haifa, Nazareth und Jericho, sahen den Jordan und das Tote Meer und erlebten als Höhepunkt schließlich Betlehem und Jerusalem. An all diesen biblischen Orten hörten … weiter lesen

Mitten in der Stadt

von Anja M.
Jerusalem 038_2

Mein Israel ist gerade mal eine Zigarettenlänge von meiner Wohnung entfernt und mitten in der Stadt. Es ist gleich neben dem Kloster, in dem sie wohnt, die Frau, die mich das Beten gelehrt hat, das Beichten, die Gnade, das Lachen. Jeden ersten Freitag im Monat besuche ich sie, seit vielen Jahren schon. Sie ist weise, … weiter lesen

Eine langersehnte Reise

von Angelika P.
Jerusalem 420_2

„Einmal in meinem Leben möchte ich das Heilige Land sehen.“ Diesen Wunsch trage ich als Christin schon lange mit mir herum. Zur DDR-Zeit war das ein unerfüllbarer Wunsch, der sich in den 80er Jahren noch verstärkte, als ich für einen evangelischen Verlag den `Stadtplan von Jerusalem zur Zeit Jesu‘ zeichnen sollte. Damals standen mir nur … weiter lesen

Meine besondere Israelreise

von Andrea F.
Dormitio IMG_8129 dormition Abbey from the outside at sundown_2

 „Einen Sturm kann ich mir hier gar nicht vorstellen“ hatte ich Vinzenz noch zugeflüstert. Wir hatten gerade das „Vater unser“ gesprochen – hier auf dem See, dem See Genezareth. Ein Pilgerboot hatte uns rausgefahren und mitten auf dem See feierten wir Gottesdienst. Die Gedanken an meinen verstorbenen Vater kamen unwillkürlich und intensiv. Vor 3 Jahren … weiter lesen

Gedanken zur Pilgerfahrt ins Heilige Land

von Gerlinde J.
Via Dolorosa 8th station Via Dolorosa_2

Mit Wehmut habe ich Abschied genommen von Israel, von den Heiligen Stätten, an denen Jesus gewirkt hat und uns durch sein Vorbild wegweisend war. Ich nehme aber nicht Abschied von Jesus, seiner geliebten Mutter, seinen Aposteln und allen, die ihm nahe standen. Sie mögen mir weiterhin liebevoll zulächeln, damit all das Unerfüllte in meinem Leben … weiter lesen

Frieden mitten im Krieg

von Roy P.
Tiberias 1444_2

Als ich mich um ein Auslandssemester in Israel beworben hatte, verdrehten meine Kommilitonen total die Augen; denn die Nachrichten über Israel waren in dieser Zeit übersät nur mit negativen Schlagzeilen. Es war die Zeit, als die zweite Intifada gerade angefangen hatte, und es schien, als ob die neue palästinensische Autonomieregierung unter Arafat von der ganzen … weiter lesen

Die Kinder von Abu Gosh

von Elisabeth U.
Judaä 1268_3

Abu Gosh – wie das klingt! Abu Gosh ist weit entfernt, noch 12 km weiter als Jerusalem. Abu Gosh ist alt, 3000 Jahre sicher schon. Wenn wir weit genug in der Bibel zurückblättern, wo von König David die Rede ist, finden wir diesen Ort bereits, der in der alten Zeit Kirjat Jearim hieß. Im 1. … weiter lesen

Sieben Tage Israel

von Mathias P.
Jaffa IMG_9866 Light festival Jaffa Gate_2

Israel, gelobtes Land. Auf dem Flughafen in Deutschland stehen maschinengewehrbewaffnete Posten und ein Panzerwagen begleitet das Flugzeug bis aufs Rollfeld. Was erwartet uns? Anschläge, Unruhen und ein vor Militär strotzendes Land? Und dann diese deutsche Vergangenheit! Am späten Abend laufen wir in die Altstadt von Jerusalem, es ist dunkel, keine Menschen, man hatte uns gewarnt. … weiter lesen

Zu Fuß nach Israel

von Klaus D.
Totes Meer_MG_5759_2

Im Jahr 2012 habe ich mir einen lang gehegten Traum erfüllt: Ich bin zu Fuß von meiner Heimat Westfalen aus nach Jerusalem gepilgert. Zu Beginn meiner Pensionierung habe ich mich auf den Weg gemacht, um über Österreich, den Balkan, die Türkei und Jordanien die heilige Stadt Jerusalem zu erreichen – den Weg wählend, den auch … weiter lesen

Wo ich meine Liebe fand

von Winfried K.
מתחם "מידברא", צוקים

Israel, ein Land, wo ich meine Liebe fand. Im Religionsunterricht, in der Schule, war ich des Öfteren über der Landkarte des Heiligen Landes versunken. Im Jahre 1978 war ich mit dem Flieger in Israel, als ich dann zum Heimflug die Gangway hoch ging, drehte ich mich, bevor ich ins Flugzeug ging, um. Ein letzter Blick … weiter lesen

Im Winter 1993

von Edith K.
ACCO

Dieser Reisebericht wird nun genau nach 20 Jahren von uns, dem Ehepaar K. aus Trebbin dokumentiert. Nach der friedlichen Revolution in der DDR 1989 waren für uns als ehemalige Bewohner dieses Staates die Reisevorbereitungen sehr aufregend. Schon im Sommer 1993 wurde uns ein Vortrag über das Heilige Land von einer Jüdin aus Berlin in unserer … weiter lesen

Dunkelheit trotz Licht

von Ulrich T.
Yad Vashem 499_2

Dieser Ort wird sich dir einprägen, wird tiefe Spuren hinterlassen in dir, in deiner Seele, deinem Geist. Tränen wirst du hier vergießen. Noch weißt du es nicht, ahnst es vielleicht nicht einmal. Kein Ort wie irgendein anderer auf der Welt: die „Halle der Kinder“ in der Gedenkstätte Yad Vashem  in Jerusalem. Zusammen mit anderen, Menschen … weiter lesen

Der Nabel der Welt

von Rita P.
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Jerusalem ist der Nabel der Welt, so ist jeder überzeugt, der von Israel nach Hause kommt. Hier haben die drei großen Religionen: Judentum, Christentum, Islam ihre Heiligtümer. Es berührt einen zutiefst, wenn man durch das Fenster der Kirche Dominus flevit am Ölberg sieht und das fantastische  Panorama der Mitte Jerusalems mit dem wunderschönen Felsendom vor … weiter lesen

Erhörte Gebete

von Rosemarie B.
Nacht 1203_2

Mein Mann und ich haben am 01.05.1967 geheiratet. Unser Wunsch war stets, Kinder zu bekommen. Leider blieb dieser Wunsch lange unerfüllt. Wir haben dann 5 Jahre später eine Schiffsreise unternommen. Die Fahrt ging von Venedig über Athen bis zu einem kleinen Abstecher nach Israel. Nachdem wir nur einen Tag in Jerusalem verbracht hatten, waren wir … weiter lesen

Eine besondere Begegnung

von Gabi S.
abu_gosh_6-2

Shabat, Freitag, 15.10.2010, Umkleidekabine Swimmingpool MAÀLE HACHAMISHA HOTEL, Judean Hills, Jerusalem Eine Frau meines Alters und ich sind die letzten in der Kabine. Es ist Shabat und das Bad wird um 18.45 Uhr geschlossen. Sie sagt: „Hei“, ich sage: „Hei“, und sie geht an mir vorbei. Sie zieht sich um, ich ziehe mich um. Sie … weiter lesen

Schätze der Vergangenheit

von Elisabeth E.
Ölberg IMG_0325_2

Meine Augen füllen sich langsam aber unaufhaltsam mit Tränen. Ich stehe genau dort, wo Jesus gekreuzigt wurde. Auch wenn auf dem Berg Golgatha nun eine Grabeskirche steht, sind die Bilder vom Kreuz ganz stark vor mir. Entgegen aller Touristen gehe ich nicht in die Kirche. Ich suche mir einen Platz abseits und setze mich einfach … weiter lesen

Ein Raum in der Herberge

von Manfred R.
Nacht IMG_8196ys_2

Im Grunde genommen freue ich mich auf den Heiligen Abend wie vielleicht nur noch Kinder. Die Familie wartet auf die Bescherung. Während in irgendeinem Fernsehprogramm die Weihnachtsgeschichte vorgetragen wird, werden in mir Erinnerungen wach – an meine ureigenste Weihnachtsgeschichte, die sich ebenfalls in Bethlehem zutrug. Es war ein ungewöhnlich kalter Tag im Februar – in … weiter lesen

Überflutet

von Angelika S.
270_Caesarea_aqueduct_2

Im Mai habe ich mit meiner Familie an einer Gruppen-Pilgerreise nach Israel teilnehmen können. Mit geistlicher Begleitung und zusammen mit einem einheimischen Reiseführer haben wireine erlebnisreiche und berührende Woche an den heiligen Stätten verleben dürfen. Galiläa mit See Genezareth, Totes Meer, Jericho, Masada, Qumran und schließlich Jerusalem haben uns tief beeindruckt. Zum Abschluss besuchten wir … weiter lesen

Fragen über Fragen

von Christiane W.
פארק תמנע

Es ist 6 Uhr früh. Es ist bereits hell und noch sehr still. Eine friedliche Stimmung wie an einem frühen Sommermorgen in Norddeutschland. Aber es ist Herbst, Ende Oktober, und ich befinde mich in Israel, geschätzte 3000 km Luftlinie entfernt. Und friedlich ist es hier nur zu dieser Stunde, wenn überhaupt. Diese Stille ist so … weiter lesen

Ein lärmendes Geräusch

von Afra R.
Ölberg IMG_0319_2

Ich blinzelte gegen die Sonne. Sie schien hell und heiß auf mich hinunter und brachte mich zum Schwitzen. Ich schaute meinem eigenen Schatten hinterher, als ich mich auf dem Weg machte. Auf den Weg zur Heiligen Stadt, immer in Richtung der Silhouette, die sich am Horizont abzeichnete! Das war mein Ziel und ich war gewillt … weiter lesen

Israel – Land der Verheißung

von Edeltraud D.
Qumran_MG_5721_2

Auf den Spuren des Moses unternahmen mein Mann und ich 1992 eine Studienreise, die uns von Ägypten nach Israel, ins Gelobte Land, führen sollte. Sinnvollerweise erlebten wir natürlich auch einige der vielen Facetten Ägyptens, doch war es uns immer klar, dass dies nur eine Station war auf dem Weg nach Israel. Noch deutlicher wurde dies, … weiter lesen

Eine Begegnung in Tzefat

von Hartmut H.
Tsefat 1289_2

1972 befand ich mich als junger Student mit einer kleinen Gruppe auf einer Reise durch den Nahen Osten: Libanon, Syrien, Zypern, am Schluss Israel. Am 4.Tag im Heiligen Land waren wir abends in Tzefat angekommen. Nach dem Abendessen wollte ich im Restaurant des Hotels noch ein Glas Karmelwein trinken und die deutsche Zeitung lesen, die … weiter lesen

Der Beginn einer wunderbaren Freundschaft

von Bernhard R.
Markt Machne Yehuda spices long_2

Der Studentenpfarrer hatte angerufen. Ich war zwar schon einige Semester nicht mehr an der Uni, aber es gab noch freie Plätze für eine Israelreise im April ’85, die er belegt haben wollte, um den zugesagten niedrigen Reisepreis halten zu können. Mit ihm und einer Gruppe Jugendleiterinnen und -leiter hatte ich Israel und den Mosesberg im … weiter lesen

Meine Pilgerreise nach Jerusalem!

von Stefan B.
P1040123_2.

Am 5. Juni 2012 war es soweit. Ich machte mich zu Fuß auf den Weg nach Jerusalem. Von der Benediktinerabtei in Plankstetten in der Oberpfalz (Bayern) ging es durch zehn Länder (Deutschland, Österreich, Ungarn, Serbien, Kosovo, Mazedonien, Griechenland, Türkei, Zypern, Israel) in die Heilige Stadt Jerusalem. Von meinem damaligen Wohnort, Birkach im Kreis Haßberge (Unterfranken/Bayern) … weiter lesen

Begegnungen in Israel

von Irmintraud T.
Tempelberg 1663_2

Viel älter als siebzehn wird sie wohl nicht sein die junge Frau mit ihrem Säugling, den sie an ihr Herz gedrückt hält, wie sie da dicht an der Klagemauer steht mit ihrer schwarzen Haarhaube, dem schlichten, schwarzen Kleid, das ihr bis fast zu den Füßen reicht, der weißen Bluse und den flachen schwarzen Schuhen, die … weiter lesen

Im Tal der Tränen

von Irmgard L.
Yad Vashem IMG_8046 The Cattle Car Memorial to the Deportees Yad Vashem_2

Nach der Besichtigung in der Holocaust Gedenkstätte in Yad Vashem, sagte unserer Reiseleiter Uri zu uns: „Wir machen jetzt noch einen kleinen Abstecher in eine Gegend, wo ich mit anderen Touristen noch nicht war. Es ist eine in Stein gehauene Offenbarung und handelt sich um ein „Freiland-Museum.“ Mein Blick fiel während der Fahrt auf einen … weiter lesen

Tief in meinem Herzen

von Ulrike E.
Capernaum_2

Ich war schon mehrfach in Israel. Besonders intensiv erinnere ich mich an folgende zwei Eindrücke: Wir hatten uns die Ausgrabungsstätte von Kapernaum angeschaut. Nun gingen wir hinunter zum See Genezareth und wollten dort baden. Ich schwamm mit jemand anderem ziemlich weit hinaus und genoss es, die Golanhöhen vom Wasser aus im Blick zu haben. Da … weiter lesen

Israel – Eine Geschichte, die nie endet

von Hubert R.
Grabeskirche IMG_5403 crosses above the anointing stone3

Am 16.3.1976 war ich für 10 Tage mit dem Würzburger Sonntagsblatt zusammen mit meiner Frau das erste Mal in Israel. Wir waren noch jung und so überwältigt von den Eindrücken auf der Reise, dass wir gar nicht zum Nachdenken kamen. Erst zu Hause waren wir wieder in der Lage nach und nach das Erlebte zu … weiter lesen

Salzwasser – Süßwasser

von Ingrid G.
Totes Meer_MG_5923_2

Wunderbare und erfüllte Tage hatten wir in Jerusalem verbracht. Für mich war die Reise diesmal fast wie ein „Heimkommen“, zum 4. Mal war ich hier und froh mit so netten Freunden zusammen zu sein. Glückselig und voller Neugier sind wir nun zu unserem nächsten Ziel, dem Toten Meer, aufgebrochen. Pfarrer Alois und ich mussten während … weiter lesen

Friede den Völkern und den Menschen

von Gertrud N.
Yad Vashem IMG_8023 The Hall of Names Yad Vashem_2

Eine Reise nach Israel! Allein schon der Gedanke daran war für mich etwas geradezu Unglaubliches, denn nie hätte ich geglaubt einmal jenes Land zu sehen und zu begehen, wo einst Jesus‘ Füße gewandelt waren. Vom Land selber wusste ich nicht viel, aber Einiges über das Judentum war mir dennoch bekannt, befand sich doch in unserem … weiter lesen

Besuch in der Grabeskirche

von Christina T.
Grabeskirche IMG_5409 Architecture in the Curch of the Holy Sepulchre_2

Ein Tag in Jerusalem Anfang Oktober. In der Stadt wird das Laubhüttenfest gefeiert, auf den Gehwegen stehen immer wieder die Sukkas, die von den Fußgängern ohne Probleme umrundet werden. Auch wir sind mit der Gruppe um Laubhüttenfest nach Jerusalem gekommen, doch dieser Tag ist zur freien Verfügung. Mit dem Bus sind wir vom Hotel in … weiter lesen

Weihnachten in Bethlehem

von Hannelore L.
Kerzenlicht Chanuka8 D Friedlander IMG_1080_2

Im Jahr 2007 haben mein Mann und ich eine Israelreise angetreten. Wir haben uns beim Verein “Heiliges Land“ in Köln informiert und selber einen Flug gebucht und wir wohnten im Paulus-Haus Jerusalem gleich gegenüber dem Damaskustor. Unsere Tochter Ulrike war im August 2005 mit 33 Jahren verstorben und wir hatten das dringende Bedürfnis, Weihnachten in … weiter lesen

Jerusalem, du Schöne

von Ursula N.
Jerusalem IMG_0340 The old city at moonlight_2

1978 – Pfarreireise in Heilige Land! Gibt es ein Heiliges Land? – den Begriff lehnte ich ab. Aus Neugierde meldete ich mich an. Im Oktober ging der Flug ab Frankfurt mit der EL-AL. Im Flugzeug hieß es warten, warten, der Flug war verschoben worden. Warum, blieb ein Geheimnis. Ich kam mit einer Israelin ins Gespräch, … weiter lesen

Gelobtes Land

von Hedwig K.
Tel Aviv 6670_1_2_ Beach _  Jaffa - Tel Aviv_2

Der erste Eindruck. Ankunft in Tel Aviv. Menschenmassen am Flughafen. Warten in Schlangen. Kofferschleppen.. schwitzen, brennende Füße. Schließlich unser Bus mit Führer, eine kleine Gruppe unter sich. Einchecken im Hotel. Abendbrot. Und dann im Dunkeln über zwei verkehrsreiche Straßen zum Mittelmeerstrand. Weicher Sandboden. Warmer streichelnder Wind. Geruch nach See und Tang und diese herrliche Wasserweite … weiter lesen

Unter Freunden

von Christa T.
Kibbutz Lotan_2

„Hineh ma tov uma na‘im shevet achim gam yachad …“ Psalmworte, die in etwa besagen: es ist gut, unter Freunden zu sein. So erklärte es im Kibbuz Nir Elijahu der Musikprofessor, der aber erst im Hühnerstall seinen Dienst erledigen musste. Ein riesiger Schuppen, aus dem ich morgens die toten Tiere erkennen und entfernen musste. Viermal … weiter lesen

Die Ruhe vor dem Sturm

von Fabiola V.
See Genezareth 1442_2

Eine Pilgerreise ins Heilige Land – das war ein langersehnter  Wunsch vieler Gläubiger unserer Pfarrei Zum Guten Hirten Möhnesee. Gesagt, geplant, getan! Nach einem Jahr der intensiven Vorbereitung durch Vorträge und Referate über die verschiedenen  Religionen Israels war es dann soweit. In der zweiten Oktoberhälfte 2013 machte sich eine große Pilgergruppe auf den Weg, die … weiter lesen

Ein Fazit

von Elisabeth K.
Via Dolorosa 5th station_2

Im Jahre 1979 habe ich an einer Studienreise ins Heilige Land teilgenommen. Ich wollte zu gerne das Land und die Stätten kennen – lernen, wo Jesus geboren, in einer Familie gelebt und heilbringend gewirkt hatte. – Durch einen Irrtum bin ich nicht am 21. Juni mit der Reisegesellschaft, sondern allein am 22. Juni nach Tel-Aviv … weiter lesen

Du kleines Land Israel

von Luise I.
Camel Trips in Judea Desert

Ja, unser solltest du sein, du kleines Land Israel; in unseren Gedanken und guten Wünschen, in kritischer Begleitung und nicht zuletzt in unseren Gebeten. Du hast es nicht leicht, keinem kannst du es recht machen und deinen Nachbarn bist du ein Fremdkörper. Und alles wegen Gott! Doch das ist ein anderes Thema Von dir soll … weiter lesen

Der Opernsänger

von Hans G.
Golgatha 962_2

Es ist nun schon 20 Jahre her, dass wir Israel besucht haben. Viele Eindrücke sind uns noch in lebhafter Erinnerung. Ein Erlebnis ist uns besonders haften geblieben, weil es schon etwas Außergewöhnliches war. Davon wollen wir jetzt berichten. Es war ein heißer Maitag im Gelände von Golgatha. Wir suchten einen Schattenplatz unter Bäumen. Unsere Gedanken … weiter lesen

Als DDR-Bürgerin zum Laubhüttenfest

von Sonja M.
Qumran_MG_5715_2

Im Sommer 1989 wurde mir – ich war gerade 50 geworden und lebte mit meinem Mann und unseren vier Kindern auf einem Dorf in der Altmark – eines Tages ein Brief überreicht. Er kam von einer Frau aus Hannover, die ich eigentlich nur flüchtig kannte. In diesem Brief stand: „Ich lade Dich ein, das Laubhüttenfest … weiter lesen

Faszinierendes Israel

von Petra L.
THE SEA OF GALILEE

Als gläubige Christin wollte ich schon immer einmal in das Land, in dem Jesus gelebt und gewirkt hat, wurde aber ständig von Bekannten und den Medien davon abgehalten, weil ein Besuch viel zu gefährlich sei. In diesem Jahr wagten wir endlich die Reise ins Heilige Land. Mein Mann hatte gerade sein 40-jähriges Arbeitsjubiläum hinter sich, … weiter lesen

Meine neue Familie in Israel

von Hermann-Josef A.
TEL AVIV 006

Mitte April 1987 begann eine für mich besondere Reise. Besonders war, dass ich als Teil einer Auswahl von saarländischen Judoka einer Einladung der Sportler von Maccabi Tel Aviv folgen würde. Aber auch, dass ich zum ersten Mal in meinem Leben mit einem Flugzeug fliegen, ein Land außerhalb Europas besuchen und 14 Tage in einer fremden … weiter lesen

Das Licht der Welt

von Norbert S.
Al-Aqsa 1471_2

„Ich bin das Licht der Welt“, spricht Jesus im Johannesevangelium, aber in dieser Nacht fürchteten viele, alle Lichter könnten ausgehen. Vielleicht würde es für immer dunkel bleiben. Die Taschenlampe in meinem Notfallset funktionierte, auch eine große Flasche Wasser und ein Apfel waren dabei. Die freundlichen Kellner im Hotel „Dan Panorama“ hatten uns nach dem Abendessen … weiter lesen

Gänsemarsch durch den Tunnel

von Johanna H.
Tunnel IMG_9303 Warren shaft  in the David Citadel_2

Vierzig Leute aus unserem Kirchenkreis und darüber hinaus entdeckten Jerusalem. Wir waren schon einige Tage unterwegs. Unser Reiseführer Andreas ging voran. Die anderen je nach Tempo hinter ihm her. Heute hatte ich die Aufgabe, die Nachhut zu betreuen. Ich war immer die Letzte! Davidstadt: Wir rasteten am Teich Siloah. Vor uns lag die Öffnung des … weiter lesen

Ein waghalsiges Unterfangen

von Waltraud P.
Grabeskirche IMG_5387 Church of the Holy Sepulchre roof_2

Eigentlich ist es ein recht waghalsiges Unterfangen, wenn jemand einen Reisebericht über ein Land schreiben will, in dem er noch nie war. Doch springt mich die Aufforderung, auch an Noch-Nicht-Israelfahrer gerichtet, förmlich an. Sie übt einen ganz besonderen Reiz auf mich aus, dem ich auf jeden Fall nachspüren muss. ISRAEL – Wie kommt es, dass … weiter lesen

Abkühlung

von Dayana H.
Strand 1038_2

Eigentlich hätten wir es wissen müssen – schließlich lebten wir schon fast ein Jahr in Jerusalem – einer Stadt, in der sich die Gegensätze dieses kleinen Landes aufs Engste ballen: von orthodoxen bis atheistischen Religionen, von liberalen bis konservativen Politiken – alles gewürzt mit einer Mischung aus amerikanisiertem Orient und in der Luft flimmernd die … weiter lesen

Ein außergewöhnliches Weihnachtsfest

von Josephine R.
Weihnachten IMG_9274 Lit candles in the Church of the Holy Sepulchre_3

Gefühlte 100 verschiedene Ausführungen der Weihnachtsgeschichte habe ich schon gehört, obwohl ich erst 23 Jahre alt bin. Als Kind durfte ich beim Krippenspiel immer die Maria spielen und darauf war ich sehr stolz. Damals hätte ich mir noch nicht träumen lassen können, dass ich einmal den Ort des Geschehens besuchen und diese vertraute Geschichte so … weiter lesen

Wie Israel unsere Heimat wurde

von Heinz S.
Dormitio IMG_6072 dormition Abbey_3

Es ist schon ein ganz besonderes Israel-Erlebnis, das wir, meine Frau und ich, in den zurück liegenden 3 ½ Jahren hatten und das ich zu beschreiben versuche. Es war alles andere als einfach für uns, aber wir möchten es nicht mehr missen, hat es doch unser Leben zutiefst geprägt. Aber da muss ich doch etwas … weiter lesen

Kraft des Ortes

von Roswitha B.
See Genezareth Kinneret 017_2

Das Reiseangebot stand im Kirchenblättchen und die Reisebeschreibung war spannend bis auf das Wort “Pilgerreise“. Pilgern? Ich beschloss mich überraschen zu lassen. Dann ging‘s los und es war eine normale Gruppenreise mit Lachen und Aufgeregt sein. Das Land mit seinen im Frühjahr noch grünen, grasbewachsenen Hügeln, die Fels- und Steinregionen, der Berg Hermon mit seinem … weiter lesen

Sonnenaufgang über Masada

von Klaus R.
Masada 1637_2

Es war Dienstag, der 2. August 1983. Am Spätnachmittag bog unsere 32-köpfige Reisegruppe in den zunächst langsam ansteigenden, dann immer steiler werdenden Schlangenpfad ab, mit dem Ziel auf Masada zu übernachten. Mehr als 60 Minuten brauchte unsere Gruppe um die über 400 Meter Höhenunterschied zum Toten Meer zu überwinden. Erschöpft aber erleichtert erblickte ich nach … weiter lesen

Verstehen wollen

von Gerhard V.
See Genezareth 1460_2

Ja, ich habe das „Heilige Land“, Israel schon bereist. Es ist zwar schon einige Jahre her, da war es für mich so etwas wie „das musst du machen!“.  -  Warum sollte ich das tun? Ich wollte endlich das Land kennen lernen, deren Menschen in der Welt seit Jahrhunderten so viel Leid ertragen mussten, die allen … weiter lesen

Einmal im Leben

von Karoline-Brigitte G.
מכתש רמון

Einmal im Leben das Heilige Land gesehen und betreten zu haben, auf den Spuren Jesu gegangen zu sein, ist die Erfüllung eines jeden Menschen, der sich zu Jesus Christus bekennt. So war es auch mein innigster Wunsch, einmal in das Land der Bibel, wo Gott einen Bund mit Moses und dem Volk Israel geschlossen hat … weiter lesen

Wenn ich an Israel denke…

von Hildegard W.
3639_Tel_3

Wenn ich an Israel denke, denke ich an ein kleines Land, in dem auf engstem Raum verschiedene Kulturen, Lebensweisen und Religionen zusammentrafen und – treffen, zusammenstießen und – stoßen, zusammenlebten und- leben, sich gegenseitig beeinflussten und bereicherten – und das noch heute. Ich denke an die Spuren vieler Völker und Kulturen, an die riesige Westmauer … weiter lesen

Im Regenbogenland

von Elke Maria D.
תל באר שבע

Im „Regenbogenland“ unter den Farben des Himmels, könnte man meine lang ersehnte Reise nach Israel beschreiben. Ich reiste zwischen Dan und Beerscheba im alttestamentlichen Sinne vom Norden bis in den Süden des Heiligen Landes. Da ich beruflich überwiegend mit Kindern und Jugendlichen in klinischer Betreuung arbeite, war es ein Herzenswunsch, nicht nur alle Heiligen Stätten … weiter lesen

Sieben Wochen Israel

von Felix S.
Negev 1275_3

Nach dem Abitur ging es für mich zur Bundeswehr. Ich war einer der Letzten, die von der Wehrpflicht in Deutschland betroffen waren. Nach diesen 13 Monaten, von denen sieben freiwillig waren, hatte ich ein wenig Zeit, denn das Studium sollte erst in ein paar Monaten losgehen. Also beschloss ich, ein wenig zu reisen. Der Nahe … weiter lesen

Erinnerungen an den Jom Kippur-Tag

von Marianne M.
Jerusalem Altstadt IMG_7389 or chaim street in the  Jewish Quarter_2

Lang ist es her, dass ich mit einer kleinen  Reisegruppe Israel und Jordanien bereiste. Es war das Jahr 2000, das Heilige Jahr der Katholischen Kirche. Mehrere Tage lang wohnten wir in Jerusalem in einem großen Hotel  in der Nähe der Altstadt mit seiner hohen Stadtmauer und den historischen Toren und  nahe der Großen Synagoge. In … weiter lesen

Spät kommen wir, doch wir kommen

von Annette C.
Jesreel Tal MMFC1193_2

Seit Jahren leben wir in Neuglobsow am Großen Stechlin See und beschäftigen uns seitdem intensiv mit der vielfältigen Geschichte des Ortes und seiner Bewohner. Zu diesen gehörte in den Jahren 1920 – 1934 auch die deutsche Schriftstellerin Lola Landau. Hier hat sie, wie sie selber später schreibt, mit ihrem Mann Armin T. Wegner und ihren … weiter lesen

Schnittpunkt der Kontinente

von Günter B.
Barmitzwa 728_2

Israel liegt am Schnittpunkt dreier Kontinente: Asien, Afrika und Europa. Seine Fläche ist mit 28.000 Quadratkilometern kleiner als die Brandenburgs. Das Land bietet nicht nur mediterranes Klima. Der Hennon ist mit 2997 Metern das Wintersportgebiet Israels. Außerdem befindet sich hier der tiefste Punkt der Erde: Das Tote Meer. Es liegt 400 Meter unter dem Meeresspiegel. … weiter lesen

Bitten an Jesus

von Hildegard G.
Ölberg IMG_9064 Churches on the Mount of Olives_2

Es war im Jahr 1972, als mein Mann und ich ‚ anlässlich unserer Silberhochhochzeit, eine Reise durch die geschichtsträchtige Türkei unternahmen. Wir lernten viele Orte kennen, die noch heute eng mit dem Apostel Paulus verbunden sind. Dann kamen wir nach Ephesus. Als Lektorin in unserer Pfarrgemeinde hatte ich schon viele Lesungstexte aus dem Brief an … weiter lesen

Schüleraustausch

von Lydia V.
Jerusalem 430-2

Nach langem Kampf mit unserer Direktorin, durften wir trotz G8 an dem Schüleraustausch mit Israel teilnehmen – und es hat sich wirklich gelohnt! Wir konnten es kaum erwarten ins Heilige Land zu fliegen. Es war eine aufregende Reise, ein Abtauchen in eine andere Welt und doch auch eine Reise zu meinen eigenen Wurzeln, den Wurzeln … weiter lesen

Ein besonderes Geschenk

von Ute. D.
Caesarea 337_Caesarea 1

8. Dezember 2011. In diesem Jahr hatte ich wirklich keine Ahnung, was sich mein Mann als Geburtstagsgeschenk für mich ausgedacht hatte. Sonst wusste ich in der Regel schon, mit welchen Bemerkungen ich ihn in die von mir gewünschte Richtung lenken konnte. Doch ich war wunschlos glücklich und deshalb umso mehr gespannt, was sich wohl in … weiter lesen

Land der Gegensätze

von Martin F.
Jaffa Tor Panorama3 Jaffa gate_2

Meine dritte Israelreise im Oktober 2009 war eine ganz besondere. Denn im Gegensatz zu den beiden vorangegangen Reisen, war dies keine Pauschalreise, sondern ich hatte sie selbst geplant und organisiert. Der Grund der Reise war ein gemeinsamer Urlaub mit einem Freund, der damals ein freiwilliges soziales Jahr im Aylin Krankenhaus in Jerusalem absolvierte. Hier werden … weiter lesen

Wurzeln des Glaubens

von Gabriele D.
See Genezareth 326_2

Im November 2009 besuchte ich mit einer Pilgergruppe der Pfarrgemeinde St. Michael, Brakel das Heilige Land. Unter der Leitung von Pfarrer Koch und der guten Organisation von Dirks Reisen Bamberg wurde die Pilgerreise für mich persönlich zu einem unvergesslichen Erlebnis. Die 8-tägige Studienreise führte mich gezielt an die wichtigsten Örtlichkeiten, die für mich und meine … weiter lesen

Fazination Jerusalem!

von Christoph H.
Suk 534_2

Es ist ca. 4.30 Uhr in der Früh, als ich plötzlich aus dem Tiefschlaf gerissen werde und meinen Ohren nicht traue. Was ist denn bitte das? Singt da tatsächlich jemand durch ein Mikrofon? Ist das etwa Arabisch? Dazu steht noch mein Mitbewohner auf, zieht sich seine Klamotten an und verschwindet leise nach draußen. Wo genau … weiter lesen

Das Land meiner Träume

von Maria S.
Jaffa 5426_ Alley in Old Jaffa 3_2

Israel — ein fernes, unbekanntes Land, in das ich gerne reisen würde. Denn ein jedes Mal, wenn ich in der Bibel lese, sehe ich es lebendig vor mir, gerade so als wäre ich damals dabei gewesen. Der beschwerliche Weg von Nazareth nach Bethlehem, die Aufopferung im Tempel, die Begegnung mit Simeon und Hannah. Viele Jahre … weiter lesen

Menschliche Begegnungen

von Gerda H.
Totes Meer 905_2

Arabische Gastfreundschaft Im Jahr 2003 besuchte ich mit acht weiteren Teilnehmern im Rahmen einer 7-tägigen Reise Israel. Gemeinsam besuchte die Reisegruppe an einem Samstag den arabischen Teil des Suks. Der Not gehorchend fragte ich den Reiseleiter nach einer Toilette. Er verwies mich auf einen schmalen Eingang. Die Frauen in ihren traditionellen langen Kleidern und Kopftüchern … weiter lesen

Reise zum Jakobsbrunnen

von Bernd und Elfriede S.
Tabgha 1369_2

Im Nov. 1999 unternahmen wir mit dem deutschen Verein vom Heiligen Lande von der Erzdiözese Köln eine Pilgerreise ins Heilige Land. Wir besuchten u. a. Tabgha am See Genezareth, Dalmanuta, die Brotvermehrungskirche, die Primatskapelle, Karparnaum‚ die Kirche der 8 Seligpreisungen, sowie Nazareth und vieles mehr. Was uns aber sehr beeindruckt hat, war die Jordan-Quelle in … weiter lesen

Eindrücke aus 1981

von Rudolf L.
Via Dolorosa 9th station outside_2

Im Rahmen der jährlichen Informations-Flugreisen der Volksbank Bitburg e.G. nahm ich an der einmalig schönen und interessanten Reise nach Israel teil. Es sind zwar schon 32 Jahre seither vergangen, aber die viele Eindrücke von dieser Reise sind mir noch immer gegenwärtig. Es war eine große Gruppe von 42 Leuten. Mit einem Flugzeug der israelischen Luftfahrtgesellschaft … weiter lesen

Zeitreise und Gegenwart – Ein Stimmungsbild

von G. Paul
Jerusalem 1544_2

Dieses Land ist so schön, dass ich davon wach träumen kann. Wenn ich an den Duft der Gewürze vom Markt in Jerusalem denke, blitzen kurz darauf die wechselnden Farben der Wüste bei den Säulen des Salomon in mir auf. Zugleich spielt die schillernde Vielfalt der Fische im Roten Meer in meinem Kopf. Dann wiederum schweift … weiter lesen

Unvergessliche Tage

von Wilfried H.
Qumran Judean Desert 004_2

Im Jahre 1996, vom 30. 3. bis 13. 4., habe ich mit unserem Sohn Eckhard mit der Studiosoreise Jordanien und Israel besucht. Wir waren eine Woche in Jordanien und eine Woche in Israel. Wir landeten in Amman, hatten ein sehr schönes Hotel und an den folgenden Tagen lernten wir das Land kennen. Wir hatten eine … weiter lesen

Wir sehen uns in Jerusalem

von Irmgard W.
Klagemauer praying in the Wailing Wall_2

Im April 1994 fuhr ich für eine Woche mit einer Gruppe nach Israel. Meine Vorstellung, einmal im Leben nach Israel, in das geschichtsträchtige Land zu kommen, glich einem Traum, war getränkt mit Kindheitsvorstellungen von Bethlehem, der Bergpredigt bis hin zur Richtstätte. Nun wurde dieser Traum wahr. Wir kamen in Jerusalem an. Jerusalem, „wir sehen uns … weiter lesen

Hinauf nach Jerusalem

von Hermann A.
Kidron Tal Wadi_2

„Sehet, wir gehen hinauf nach Jerusalem“. Wir sehen Jerusalem, die Stadt der Religionen, auf dem Berge. Die Auffahrt in gespannter Erwartung durch die Straßen Betfages zum Ölberg – und plötzlich weitet sich der Blick auf das so oft schon gesehene Bild, aber jetzt in der Wirklichkeit des Augenblickes, der unvergessen bleibt: über die Gräber der … weiter lesen

Orte aus der Bibel

von Ursula M.
Nazarareth_2

Ich bin Jahrgang 1932, ein Pfarrerskind, das aber den Pfarrer-Vater wenig erleben durfte, denn bereits im September 1939 wurde der Vater zur Wehrmacht eingezogen und kam erst 1946 aus einem französischen Gefangenenlager halb verhungert und sehr traurig und enttäuscht zurück. Er fand uns, seine Familie notdürftig in 2 Räumen hausend vor, denn die russischen Besatzer … weiter lesen

In der Dormitio-Abtei

von Ilse P.
Dormitio Abtei dormition_abbey_2

Auf unserer Pilgerreise ins Heilige Land und Sinai haben wir viel gesehen und erlebt: Nach der Ankunft in Tel-Aviv, die vierstündige Busfahrt durch die Wüste Negev (mit Abendrot!), das imposante Gebirge Sinai, die unbeschreibliche Hitze am Toten Meer, das Völkergemisch und die Menschenmassen in Jerusalem, die biblischen Orte in Galiläa, den See Genezareth, Kirchen, Ruinen, … weiter lesen

Momentaufnahme in Jerusalem

von Hans Werner S.
jerusalem_Davidsmall

Vor ein paar Jahren, haben meine Frau und ich eine Rundreise durch Israel gemacht. Es war für uns Beide ein großartiges Erlebnis. Eine Begebenheit ist bis heute sehr präsent und hat uns tief beeindruckt. Ein langer, ereignisreicher, anstrengender, manchmal sogar beschwerlicher Tag lag hinter uns. Nach dem gemeinsamen Abendessen bot uns die Reiseleiterin an, mit … weiter lesen

Quelle heiliger Stellen

von Franz M.
Via Dolorosa 3rd and 4th station

Vom 12.02.1996 bis zum 26.02.1996 nahmen meine Frau und ich als Katholiken an einer von der heimischen Baptistengemeinde organisierten Israel-Reise teil. Vom Flughafen Köln-Wahn flogen wir mit einer Boeing 767 der EL AL nach Tel Aviv. Am nächsten Morgen starteten wir dann unsere Bus-Rundreise durch das Heilige Land entlang der Mittelmeerküste in Richtung Norden bis … weiter lesen

Land der Bibel

von Andreas G.
Ölberg_0169 Gate of Mercy on the Mount of Olives

Nach heutigem Stand sind Reiseangebote nach ISRAEL sowohl für Geschichtsinteressierte, als auch für Pfarrfamilien mit christlichen Wurzeln, nicht mehr wegzudenken. Doch es war nicht immer so, wie mich meine ganz persönlichen Erinnerungen bis heute begleiten. Gefangen von den Aufzeichnungen und Bildwiedergaben im Religionsunterricht und der Bibel regte sich in mir bereits im Kindesalter der Wunsch, … weiter lesen

Verzeihen

von Katharina H.
Orchester IMG_0793ys

Anfang der 1990er Jahre durfte ich als noch junges Mitglied der von Helmuth R. geleiteten Gächinger Kantorei Stuttgart nach Israel reisen, um dort zusammen mit dem Israel Philharmonic Orchestra Felix Mendelssohns Oratorium Elias in mehreren Konzerten zur Aufführung zu bringen. Wir flogen nach Tel Aviv und nahmen Unterkunft in einem der großen Hotels direkt am … weiter lesen

In Ragas Dorf

von Helmi F.
Dafna_Tal_South_ORIGINAL

Als der Busfahrer ausgestiegen war, rannte ein kleiner Junge so schnell seine kleinen Füße es schafften, auf ihn zu. Raga, unser arabischer Busfahrer, nahm seinen Sohn liebevoll in die Arme und der Kleine kuschelte sich glücklich an ihn. Raga hatte uns sechs Tage lang durch ein unglaublich schönes Land gefahren, von Tel Aviv nach Jerusalem, … weiter lesen

Spirituelle Impressionen

von Beate K.
Abendmahlssaal 1557

Coenaculum – Abendmahlssaal – am Zionsberg in Jerusalem Wir betreten die Gewölbehalle, die voller Menschen verschiedener Nationen ist. Wir entdecken eine kleine Pilgergruppe, die um eine kleine mitgebrachte Marienstatue und ein kleines Kreuz kniet. Von den Klängen ihres charismatischen französischen Gesanges lassen wir uns einfangen und sind mitten in der Situation – völlig unerwartet und … weiter lesen

Wüsteneinsamkeit

von Marianne K.
Wüste-1502

Das hatte ich mir gewünscht: Die Einsamkeit der Wüste zu erfahren. Und nun schlenderte ich mit Elisabeth durch ein stilles, einsames Gebiet dieses interessanten Landes. Wir beide ganz allein. Um uns herum ausgewaschene Bergrücken mit Höhlen, alles braun in braun ohne ein Fleckchen Grün. Dann wieder Felsen, im unteren Teil aus Kreide, im oberen aus … weiter lesen

Sommerferien 1969

von Wolfgang K.
Al-Aqsa 1470_2

In den Sommerferien 1969 fuhr ich nach Israel. Das Flugzeug bestieg ich in Frankfurt. Es brachte mich nach Zürich. Dort ging es weiter mit einer El-Al-Maschine nach Tel Aviv. Beim Besteigen des Flugzeugs wurde ich scharf kontrolliert. An Bord des Flugzeuges – damals war die Zeit der Flugzeugentführung – befand sich ein schwer bewaffneter Sicherheitsbeamter. … weiter lesen

Zurück zu den Wurzeln

von Lyn S.
Machne Yehuda peanuts

Unser Vater wurde 1942 in Haifa geboren. Seine Eltern, meine Großeltern, hatten Nazideutschland als deutsche Juden schon recht schnell nach der Machtergreifung verlassen und waren in ein unbekanntes, heißes und noch recht unentwickeltes Palästina ausgewandert. Die Großeltern meines Vaters verblieben in Deutschland bzw. Holland. Ihre Spur endete 1942 in Auschwitz. Die Familie meines Vaters hatte … weiter lesen

Pilgerreise durch Israel

von Andrea K.
Tiberias-2

Der Wunsch „Auf den Spuren Jesu“ zu wandeln und das Land kennenzulernen, wo das Evangelium entstand und unser Glaube herrührt, ging für uns im März 2011 in Erfüllung. In vertrauensvoller Erwartung brachen wir auf. Unser erstes Ziel: der See Genezareth. Bereits bei der Fahrt dorthin überraschte uns die fruchtbare und grüne Landschaft, voller Ursprünglichkeit. Überall … weiter lesen

Unvergesslicher Familienurlaub

von Günther M.
ROSH HANIKRA

Mein Vorsatz “Fliege nie” kam kräftig ins Wanken, als unsere Tochter Salome sich im August für ein Jahr nach Israel für einen Freiwilligeneinsatz verabschiedete. Kurz vor Weihnachten warf ich meinen Vorsatz über Bord und sagte zu meiner Familie: “Lasst uns eine Israelreise planen.” Unsere Tochter in Shavei Zion war begeistert und nahm die Planung der … weiter lesen

Tiere, Pflanzen und Gott

von Sophie H.
Ibexe near the mini suites_5

Unsere Reise nach Israel war eine der schönsten Reisen meines Lebens. Am meisten hat mich in Israel die starke Verbundenheit zu Gott beeindruckt. Leute aus aller Welt kamen hierher, um Gott zu fühlen. Leute unterschiedlichster Konfessionen, Sprachen und Vorstellungen. Diese Leute alle beieinander zu sehen, gibt einem das Gefühl von Heimat und Geborgenheit. Die verschiedensten … weiter lesen

Wandern auf dem Jesus-Trail

von Adelheid G.
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Liebe Freundin, ich habe dir versprochen, von meinem Weg auf den Spuren Jesu in Israel zu schreiben. Hauptwege, Nebenwege, Stätten des Heiligen Landes – ich muss sie in mir noch bewältigen. Von dem Gespräch mit einer Wanderkameradin möchte ich dir heute erzählen, wobei es mehr ein Austausch mit Blicken, mit Gesten, mit den geringen Deutschkenntnissen … weiter lesen

Zu Besuch bei meinem Vetter

von Rudolf T.
תבור

Mein Vetter war von 1985 bis 1997 als Monteur der Fa. MAN mit seiner Frau in Israel, Hadera beschäftigt. Sie hatten beide in Cäsarea ein Haus gemietet, das nur von zwei Aquädukten vom Mittelmeer getrennt lag. Dort haben wir, meine Frau und ich mit noch einem befreundeten Ehepaar, sie zwei Mal – 1991 und 1993 … weiter lesen

Unbedacht

von Elke S.
1527

Auf meiner Studienreise durch Israel hatte ich ein beschämendes Erlebnis. Es war eine Reise mit religiösen und politischen Schwerpunkten, und natürlich ist eine Reise nach Israel in mancher Hinsicht so ganz anders als andere Studienreisen. Ohne die unsägliche Schuld, die Deutschland und die Deutschen auf sich geladen haben, ist das Thema “Israel“ nicht zu betrachten, … weiter lesen

Eindrücke aus Israel

von Irmgard W.
תל באר שבע

Weihnachten 1974 überraschte mich das Christkind mit dem Geschenk einer 9-tägigen Israelreise, die mein Leben im wahrsten Sinne spontan veränderte. Meine erste Israelreise unternahm ich mit meinen Eltern, meiner Schwester und einer Gruppe der christlich-jüdischen Gesellschaft aus Düsseldorf, deren Mitglied ich unmittelbar nach dieser Reise über Jahre war. Wir kamen am 27. Dezember aus dem … weiter lesen

Beseelte Orte

von Doris K.
Korczak Jerusalem 023_2

Dreimal und zu unterschiedlichen Jahreszeiten bin ich zu Gast in diesem faszinierenden Land gewesen, und von Mal zu Mal wurde die Anziehungskraft größer. In Jerusalem habe ich gewohnt, einen kleinen Fußweg weit vom Herzlberg, Yad Vashem und Jerusalem-Forest entfernt, aber auch fußläufig zur Uni, dem Rosengarten, der Knessed und Montefiore mit dem Blick auf die … weiter lesen

Treffen der Pilger

von Franzjosef H.
Jordan 1266

In den Erinnerungen und Bildern meiner beiden Israel-Reisen 1995 und 2012 stöbernd, kommen immer wieder Höhepunkte hervor, wie sie wohl viele Pilger dort erlebt haben. Sei es Jerusalem und Bethlehem mit der Vielfalt der christlichen Stätten, Tabgha mit einer hl. Messe am See oder viele, viele andere. Aber ein kleines – nicht geplantes – Erlebnis … weiter lesen

Steine im See Genezareth

von Karl-Josef Sch.
Eva-Maria Janßen_MG_6216_2

Die Wiege unseres heiligen Glaubens ist Nazareth, „Stadt der Verkündigung“ durch den heiligen Gabriel. Hier beginnt für uns Christen eine fröhliche Zeit und letztendlich eine in der Schmerzkapelle der Grabeskirche endende Kreuzigung unseres Herrn Jesus Christus. Wir waren zu Ostern am See Genezareth, in En Gev, untergebracht. Diese biblische Idylle ließ mich nicht ruhig schlafen. … weiter lesen

Die Rabbi-Tauben von Masada

von Jörg R.
Massada

Der Blick von der alten Bergfestung Masada über die Negevwüste, die Judäischen Berge und das Tote Meer ist atemberaubend schön. Als ich 1989 während eines Urlaubs auf dem 400 m hohen Tafelberg stand und über das großartige Land sah, war es ein beeindruckender Moment in meinem Leben. Die Sonne flirrte über der Landschaft und brannte … weiter lesen

Menuet Gothique

von Marianne B.
Tiberias Kinneret 023

Im vorigen Jahr hatte ich das Glück, zusammen mit meinem Sohn mit einer Kölner Pfarrgemeinde ins Heilige Land reisen zu können. Die erste Hälfte der Reise wohnten wir in Tiberias. Da es abends, als wir ankamen, schon dunkel war, konnten wir es nur ahnen, doch am nächsten Morgen stellten wir fest, dass wir dort wohl … weiter lesen

Begegnungen

von Wolfgang L.
Ilse Wunderle_IMG_8401 Israel flag in the Wailing Wall

Offen gestanden: Es war uns, meiner Frau und mir, etwas bange, als wir es zum ersten Mal wagten, nach dem Heiligen Land zu fliegen – wie würden uns die Israelis, die doch mit uns Deutschen schlimmste Erinnerungen verbinden mussten, aufnehmen? Dass diese Bedenken sich so rasch verflüchtigen würden, hätten wir nie zu träumen gewagt. Das … weiter lesen

Traum-Reise nach Israel

von Arnold S.
Landschaft mit Olivenbäumen

Als alter Bibelleser des Alten und Neuen Testaments male ich mir das Heilige Land Israel vor meinem inneren Auge aus. Deshalb würde für mich ein großer Traum in Erfüllung gehen, wenn ich einmal in meinem Leben nach Israel reisen könnte. Schon in meiner Jugend habe ich mich für Reiseangebote nach Israel interessiert. Aber da ich … weiter lesen

Wiedersehen in Israel

von Olga K.
Marita Lörk_IMG_7119 the roof of the Church of the Holy Sepulchre and other roofs

Im Jahr 2010 bereiste ich mit unserem Pfarrer und Biblisch Reisen das irdische Heimatland Jesu. Seit dieser Zeit hat mich Israel in seinen Bann gezogen. Einen alten Schulfreund, von dem ich nur den Namen wusste und dass er wahrscheinlich in Jerusalem wohnt, wollte ich irgendwie ausfindig machen. Die ersten drei Tage wohnten wir in einem … weiter lesen

Ein Kindheitstraum

von Maria G.
krinninger

Im Jahr 2000 waren mein Mann und ich mit den biblischen Reisen in Israel. Ich war damals 51 Jahre alt. Fast 50 Jahre musste ich auf meinen Traum warten, dort einmal hin zu kommen, wo das Christkind geboren wurde. Als Kind dachte ich immer, da will ich mal hin. Aber der weite Weg und das … weiter lesen

Den Negev entdecken

von Salome E. M.
מתחם "מידברא", צוקים

Über mir ist das weite Himmelszelt. Übernachten im 1000-Sterne-Hotel, was für ein Erlebnis! Den ganzen Tag sind meine Freunde und ich im Negev unterwegs gewesen. Wochenlange Planungen waren vorausgegangen: Welche Touren werden wir laufen? Wo übernachten wir? Wo füllen wir Wasser auf? Welche Lebensmittel nehmen wir mit? Auf detaillierten Wanderkarten suchten wir uns geeignete Strecken … weiter lesen

Mittelmeerkreuzfahrt 1977

von Brigitte u. Bernhard W.
Klaus Brand - 2093_ Jaffa Port

Israel. Das „Heilige Land“ – so war es uns seit jeher bekannt. Wir verbanden es mit unglaublichen landschaftlichen Gegensätzen und dem Nebeneinander von christlicher, jüdischer und mohammedanischer Kultur und Glaubenswelt. Doch noch einmal anders und wohl am authentischsten erfährt man die Heiligen Stätten, die Lebensgewohnheiten der Einwohner, wenn man persönlich das Land bereist. So eine … weiter lesen

Auf den Spuren des Nazarener

von Helga H.
Helga Hensel Kölbl 357.jpg7

„Fahren Sie doch mal mit uns nach Israel“ sagte vor gut einem Jahr bei einem Gemeindeabend ein Teilnehmer zu Pfr. Hirschberg. Der nach 6-jähriger Tätigkeit in Jerusalem mit seiner Familie zu uns nach Neunkirchen kam. „Wollen Sie da wirklich hin?“ Ja, wir konnten uns das unter seiner Führung gut vorstellen. Und so plante Pfr. Hirschberg … weiter lesen

Gewitter über Jerusalem

von Margarethe K.
Margarethe Karl_01 Jersualem_20110422_244_5

Meine Tochter und ich verbrachten vom 19.04. bis 25.04.2011 über die Passions-/Osterzeit eine beeindruckende Zeit in Jerusalem. In diesem Jahr lag etwa parallel zum christlichen Osterfest das jüdische Pessach-Fest. Wir konnten deshalb auch konkret mit erleben, was „Pessach-Koscher“ heißt. Z. B. Hinweise an Restaurants „Pessach-koscher“ und teilweise zugedeckte Lebensmittelregale in den Märkten usw. Wir wählten … weiter lesen

Israel – Mein liebstes Reiseziel

von Margit G.
Margit Grimm_150_Dafna Tal_EILAT REGION_619_2

Nachdem unsere erste Reise in Israel organisiert war, entschieden wir uns im darauffolgenden Jahr für eine Erkundungstour auf eigene Faust, um die unbeschreibliche Schönheit Israels näher kennen zu lernen. Ausgerüstet mit einem Mietwagen starteten wir unsere Rundreise am Flughafen Tel Aviv. Unser Weg führte uns über gut ausgebaute Straßen entlang der Mittelmeerküste vorbei an Caesarea und … weiter lesen

Im “Jahr des Glaubens”

von Elfriede P.
Elfriede Putzer_IMG_2924_Itamar Grinberg Tabgha sea of Galillee

Am Anfang war …das Wort Gottes, das mir als Kind vermittelt wurde, das ich in der Bibel las, im Gottesdienst hörte und es als Lehrerin an meine Schüler weiter gab. Doch mir persönlich fehlte das Eigentliche, das Konkrete, das Fassbare, das „mit den Augen sehen, damit das Herz es vollends erschließen kann“. So entbrannte in … weiter lesen

Eine Jugend-Pilgerreise in das Heilige Land

von Paula G.
Paula Greiner-Bär_354-2

Schon lange hatte ich mir vorgenommen, an die Schauplätze des biblischen Geschehens, in das Heilige Land, zu reisen. In diesem Sommer bot sich mir die Möglichkeit mit einer Pilgergruppe von 18 Leuten im Alter zwischen 16 und 27 Jahren  für 11 Tage nach Israel zu fliegen. Unsere zwei betreuenden Pfarrer waren schon öfter gemeinsam in … weiter lesen

Ein Name wie Musik

von Ilse W.
Ilse Wunderle_IMG_8401 Israel flag in the Wailing Wall

Israel – schon der Name klingt wie Musik. Wüste, die eine großartige Landschaft offenbart, heilige Stätten, die vielfältige Emotionen auslösen, fruchtbare Landschaften, Vielfalt der Kulturen, brodelndes Leben etc. Es ist wie eine einzige Sinfonie von Eindrücken – einfach überwältigend. Ich denke da an einen Gottesdienst am See Genezareth, wo internationale Gruppen sich vereinigten und dem … weiter lesen

Wer holt mich ab?

von Marita L.
Marita Lörk_IMG_7119 the roof of the Church of the Holy Sepulchre and other roofs

„Wer holt mich ab? Die Flüge nach hier sind momentan billig. Dann zeige ich euch mein Israel.“ Unser Neffe Willi (20) leistete 2011/2012 seinen Zivildienst in Israel ab. Im September 2011 holte Willi seine Mutter, Schwester, Tante, Onkel, meinen Mann und mich in Tel Aviv vom Flughafen ab. Von Deutschland aus hatten wir ein Auto … weiter lesen

Weihnachten im Kibbuz

von Karl B.
Karl Bäumchen 02 - IMG_9254 Windmill2

Draußen peitscht der Sturm die Schneeflocken gegen das kleine Dachfenster; in meiner heimeligen Stube riecht’s nach Bohnerwachs, während im uralten Kanonenofen das Holzfeuer knistert. „Stille Nacht, Heilige Nacht“, die Friedensmelodie dieser Tage, erklingt dezent im Hintergrund. Ein betörendes Duftgemisch aus Lebkuchen, Glühwein und Bratenfleisch durchströmt das ganze Haus. Bald, bald … „Bum, bum, bum – … weiter lesen

Fishke

von Karl B.
Karl Bäumchen_IMG_9008 Olive trees garden in Gat Shmanim

Es gibt kaum etwas, das ich noch weniger mag als feuchte Kleidung. Tagelang regnet es jetzt schon im typischen israelischen Winter der Achtziger Jahre des letzten Jahrtausends. Hemd und Hose werden schon gar nicht mehr richtig trocken; die kleinen, tragbaren Ölheizgeräte, die uns der Kibbuz zur Verfügung stellt, rußen und verbreiten mehr Gestank, als dass … weiter lesen

Unsere Reise nach Israel

von Ulrike M.
Akko - Halle der Kreuzfahrer

Vor 5 Jahren ‚wagten‘ wir anlässlich unseres 30jährigen Ehejubiläums eine Reise ins Heilige Land. Trotz vieler Bedenken von Bekannten und Verwandten brachen wir nach Israel auf – zu einer unvergesslichen und sehr beeindruckenden Reise. Die Landschaften, z. B. See Genezareth, galiläisches Bergland, Wüste Negev, Totes Meer, und die Orte, z.B. Akko, Nazareth, Bethlehem, Massada, Eilat, … weiter lesen

Rabbi, wo wohnst Du?

von Beate N.
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Bei unserer Pilgerreise ins Hl. Land vom 5. bis 13. Mai 2013 hatten 27 Reiseteilnehmer aus der Pfarreiengemeinschaft Saarburg den Bibeltext des Johannisevangeliums in dem die Jünger Jesus bei der Berufung in seine engere Nachfolge fragten: „Rabbi wo wohnst du?“ und er antwortete: “Kommt und seht!“(1,38.39) als Einladung für sich heute angenommen. Wir wollten auf … weiter lesen

Hohe Erwartungen

von Margareta F.
mannmitbart2

Bereits zum 2. Mal sitze ich mit hohen Erwartungen im Flugzeug einer Schweizer Gesellschaft beim Landeanflug auf Ben Gurion/Tel Aviv. Im Gepäck Geburtstagskuchen und Geschenke für Judith, unsere Kleine, die sich nach dem Abitur für “Kfar Rafael” entschieden hat. Dort arbeitet und lebt sie zusammen mit Behinderten aus allen Religionen und vielen Ländern der Erde … weiter lesen

Pilgerfahrt nach Israel

von Joachim P.
Joachim Proost_IMG_0848 Migdal David

Im Sommer 1992 war Herr Pater Jauch OFM, bei uns in der Pfarrei als Urlaubsvertretung, für unseren Pastor, tätig. Er hat mir, erzählt, dass er für das Kommissariat des Hl. Landes der Franziskaner, die Pilgerreisen ins Hl. Land begleitet und vielleicht hätte ich einmal Lust an einer solchen Reise teilzunehmen. Ein Jahr später hat unser … weiter lesen

Grabeskirche kurz vor 21 Uhr

von Dr. Reinhard B.
01 Dafna Tal_HOLY LIGHT L843

Im Mai des Jahres 2000 war ich das erste Mal als Mitglied einer Pilgergruppe unserer Pfarrei in Israel. Mein eindruckvollstes Erlebnis dabei hatte ich in Jerusalem. Wie es sich für Pilger gehört, waren wir preiswert in einem Hotel, das früher eine Jugendherberge war, im Ostteil Jerusalems untergebracht. Unsere sehr kompetente, israelische Reisebegleiterin, die im Westteil … weiter lesen

Spurensuche

von Eva-Maria J.
Eva-Maria Janßen_MG_6216_2

Auf diese Reise hatte ich mich schon soooo lange gefreut. Im Oktober 2011 war es dann so weit: auf den Spuren Jesu im Heiligen Land „das fünfte Evangelium erfahren“. Sollten die sorgenvollen Bedenken vieler Mitmenschen zutreffen? Einerseits hört man in den Medienberichten erschreckende Nachrichten, und andererseits dürfen wir nie vergessen, was damals im Nazideutschland mit … weiter lesen

Israel-Erlebnisse

von Uwe X.
פארק המצפה התת ימיף אילת

An einem nasskalten Montagmorgen im Oktober 2012 ging es dann endlich von Frankfurt am Main nach Tel Aviv ins Warme. Nach der Stärkung auf der Hotelterrasse unseres Hotels am Strand von Tel Aviv waren wir nun gut gerüstet für den sich anschließenden ersten Ausflug nach Jaffa. Nach dem Gang durch die sehr sehenswerte historische Bausubstanz … weiter lesen

Israel 1986

von Susanne B.
Landschaft mit Olivenbäumen

Endlich ist es soweit: Im Religionsunterricht wurde ich auf diese Reise einmalig vorbereitet. Mit Spannung erwartet mich, was sich hinter Grabeskirche, den Quamran Rollen, der Jordan Quelle, dem Toten Meer oder der El-Aksa Moschee und der Klagemauer verbirgt. Mit dem heutigen Bischof, ehemals Pfarrer, ging es mit einer Gruppe von Gläubigen, ich war die jüngste, … weiter lesen

Persönliche Erlebnisse

von Klaus B.
Klaus Brand - 2093_ Jaffa Port

1955 geboren, wurde ich 1969 konfirmiert. In den Osterferien durfte ich mit meinem Vater eine Schiffsreise der ortsansässigen Volkshochschule mitmachen, die u. a. nach Israel führte. Wir legten im Hafen von Haifa an und erkundeten von dort aus an einem Tag Jerusalem und den Süden des Landes, am nächsten Galiläa, den Norden. Zuerst war ich … weiter lesen

Israel, das Land der Bibel

von Brigitte R.
Berg Hermon Monte Bental

Unsere erste große Reise führte in das Land der Bibel. Viele Jahre hatten wir über das Land berichtet im Rahmen des Christenlehreunterrichtes, hatten versucht den Kindern eine Vorstellung von dem Land zu geben, in dem Jesus mit seinen Jüngern unterwegs war. Wir hatten zwar Bilder zur Verfügung, aber natürlich keine eigene Vorstellung, wie es dort … weiter lesen

Ein Erlebnis der ganz besonderen Art

von Helga Emma V.
1002_dominus flevit_2

Wohl jeder, der schon einmal auf den Spuren Jesu in Israel war, kennt die Kirche „Dominus Flevit“ in Jerusalem. Seit dem 15. 12. 2007 heißt sie in meiner Familie: Helga Flevit. Und das kam so. Unter dem Motto: Advent im Heiligen Land hatte ich 2007 eine Israel-Reise gebucht. Es war Samstag, der 15.12.2007. Beim Aufwachen … weiter lesen

Jerusalem im Januar 2012

von Angela F.
Grabeskirche outside the Church of the Holy Sepulchre

Der Besuch der Grabeskirche ist immer Teil des Pflichtprogramms, das bei unserer Israelreise abgearbeitet werden muss. Vor zwei Jahren waren wir schon einmal in Israel, tief beeindruckt vom Land und den Menschen und abgestoßen von den Menschenmassen, die durch die Grabeskirche geschoben wurden. Unsere Hoffnung ist, dass wir nicht wieder auf einige Busse voller Kreuzfahrttouristen … weiter lesen

Reiseeindrücke im Heiligen Land

von Maria B.
הקניון האדום

1983 – ich war noch ein ganz junges Mädchen, erst vor ein paar Jahren hatte ich mein Studium erfolgreich beendet  – entschloss ich mich, mit einer Gruppe junger Menschen aus Belgien ins Heilige Land zu reisen. Es sollte schon etwas abenteuerlich werden, unsere Reise dorthin, und es war eigentlich nicht sehr viel „Christliches“ dabei… Aber … weiter lesen

Auf den Spuren Jesu im Heiligen Land

von Stefan D.
01 Dafna Tal_HOLY LIGHT L843

Dicke Weihrauchschwaden steigen empor, laute Gesänge erfüllen die Grabeskirche in Jerusalem und dann sehen wir sie: Die Prozession der griechisch-orthodoxen Christen rund um den Patriarchen von Jerusalem, Theophilos III., biegt um eine der zahlreichen Ecken in der Basilika, die auf dem biblischen Berg Golgota gebaut wurde. Ein Dutzend Männer in edlen Roben ziehen mit Kerzen … weiter lesen